Ihre Baunebenkosten

Für Sie: Unser Bauherrenservice

Partnerbau Braun, Ihr Experte für Fertigkeller und Bodenplatten, kann Ihnen für Ihr Bauvorhaben ein in der Branche einmaliges Servicepaket anbieten.

Wer braucht das?

Alle Bauherren, die sich bewusst für ein Fertighaus oder ein schlüsselfertiges Haus entschieden haben. Denn viele Bauherren, die sich für eine solche Bauweise entscheiden, haben vor allem eines nicht: Zeit

Außerdem nutzen unsere Servicepakte allen Bauherren, die endlich Transparenz und Kostenklarheit wünschen, wenn es um die kaum greifbaren Baunebenkosten geht.

Wir kümmern uns also für Sie um die Dinge, von denen Sie keine Ahnung haben.

Wo liegt der größte Nutzen?

 Der größte Nutzen liegt für Sie als Bauherren darin, die Risiken der beiden schlimmsten Ereignisse beim Hausbau auf ein niedriges Maß zu reduzieren. Diese sind:

  • Nachtragsrechnungen für Leistungen, die erst während des Baus auf den Tisch kommen
  • Teures Nachfinanzieren durch falsche Versprechen im Musterhaus

Beispiel dazu:

Sie teilen dem selbstständigen Handelsvertreter / Hausverkäufer in einem Musterhaus Ihr Baubudget mit, zum Beispiel maximal 500.000 Euro für alles. Das Haus, welches Sie haben planen lassen, hat einen Grundpreis von 390.000 Euro. Hinzu kommt ein Fertigkeller für 75.000 Euro. Somit kann der Hausverkäufer noch 35.000 Euro verteilen, um im von Ihnen genannten Budget zu bleiben. Somit setzt er 5.000 Euro für die Bemusterung an und die restlichen 30.000 Euro nimmt er für die erst mal nicht greifbaren Baunebenkosten, also Tiefbauarbeiten, Aushub, Erschließungskosten usw.

Warum geht der Hausverkäufer so vor? Die Hausverkäufer sind in der Regel selbstständige Handelsvertreter, die ausschließlich von Provisionen leben und nur dann verdienen, wenn Sie einen Werkvertrag unterschreiben. Käme das von Ihnen geplante Haus mit allem drum und dran auf ein tatsächliches Gesamtbudget von 530.000 Euro, würden Sie das Haus nämlich bei einem billigeren Anbieter kaufen.

Man könnte eventuell noch das Haus kleiner planen. Aber je kleiner das Haus, desto niedriger die Provision für den Verkäufer. Darum rät man Ihnen im Musterhaus auch ganz oft zu einer Bodenplatte anstatt zu einem Fertigkeller.  Überlegen Sie mal warum?

Dabei kostet ein Quadratmeter Haus in der Regel 3-5 mal so viel wie ein Quadratmeter Fertigkeller. Warum also die teuren Quadratmeter im Haus für Technik, Hauswirtschaft, Lager, Wein und Hobby verschwenden?

Faustformel: Bleiben die Kosten des Aushubs unter 35.000 Euro, ist es günstiger, mit Keller zu bauen.

Welche Bauherrenservicepakte gibt es?

Paket 1: Kostenschätzung Erdarbeiten und Entwässerungsarbeiten

Paket 2: Erstellung Leistungsverzeichnis Erdarbeiten

Paket 3: Bauleitung über Tiefbauarbeiten

Paket 4: Individueller Bauherrenservice

Preise und Kosten

Für jedes Paket gibt es vorgefertigte Formulare und Dokumente, die wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch gerne unverbindlich erklären. Bitte schicken Sie uns über das Kontaktformular eine Anfrage mit dem Betreff: Bauherrenservicepakete. Nach dem kostenlosen und unverbindlichen Telefonat erhalten Sie von uns ein Angebot. Da das Thema Tiefbau / Erdarbeiten / Keller- oder Bodenplattenbau sehr umfangreich ist, sollten Sie circa 30 Minuten gesprächsbereit sein.

Damit wir Sie kontaktieren können, geben Sie bitte unbedingt Ihre Telefonnummer an. Das Kontaktformular dafür finden Sie am unteren Ende dieser Informationsseite.

Wenn Sie mehr über Partnerbau erfahren möchten, besuchen Sie unsere Startseite.